Kumpel-Pokémon wechseln und Bonbons sammeln

Jeder Trainer besitzt nun erstmals die Möglichkeit sich ein beliebiges bereits geschnapptes Pokémon zu seinem persönlichen Buddy oder Kumpel zu machen. In der Fernsehserie folgt Pikachu dem Pokémon Trainer Ash auf Schritt und Tritt. Im weiteren Verlauf entsteht so eine große Bindung und Freundschaft zwischen den beiden. Nach diesem Prinzip arbeitet auch das Buddy-System, welches Niantic mit v0.35.0 (Android) bzw. v1.7.0 (iOS) ausrollt. Wir erklären euch in diesem Beitrag:

  1. Wie wechselt ihr euren Kumpel?
  2. Was bringt euch der Buddy-Modus?
  3. Was ändert sich bei der Anzeige?
  4. Welche Pokémon besitzen welche Entfernung?
  5. Pikachu setzt sich auf die Schulter (Easter Egg)?

Den Kumpel einrichten ist ganz einfach. Ihr könnt das Tier jederzeit wechseln. Macht aber natürlich nach dem Erhalt des Bonus am meisten Sinn. So geht ihr vor zum Einrichten oder zum Wechseln eines Kumpels:

  1. Öffnet den Trainer und klickt auf das Symbol.
  2. Klickt dort mittig auf "Kumpel".
  3. Wählt den gewünschten Buddy aus
  4. Bestätigt die Eingabe mit Klick auf den Haken.
  5. Gefällt euch die Wahl nicht, klickt erneut auf "Kumpel"

pokemon-go-buddy-setzen     pokemon-go-buddy-icon

Wie lange ihr mit eurem Kumpel Gassi gehen müsst, um einen Bonus als Belohnung einzusacken, erfahrt ihr später noch. Wechselt ihr verschiedene Pokémon, dann seht ihr, jedes Monster besitzt unterschiedliche Entfernungen: 1 km, 3 km oder 5 km. Sämtliche Entwicklungsstufen besitzen jedoch immer die gleiche Entfernung, z.B. 1 km jeweils für Taubsi, Tauboga und Tauboss. Legt ein Spieler die entsprechende Entfernung zurück, erhält er als Bonus ein Bonbon des Pokémons. Diese Bonbons sind wichtig, um die Statuswerte zu verbessern. So kommt ihr auch an seltenere Bonbons heran.

In der Pokémon GO App wechseln dann verschiedene Darstellungen:

  • Bild des Trainers inkl. Kumpel
  • Pokémon erhält Buddy-Symbol
  • Trainer-Icon erhält Buddy-Icon

pokemon-go-buddy    pokemon-go-trainer-mit-buddy

Mit dem neuen Buddy-Modus stellt ihr euch einen Gefährten zur Seite. Je nach Größe und Ei-Kategorie bekommt ihr zusätzliche Bonbons für euren Pokémon-Typ. Zum besseren Überblick hier eine Liste aller 1 km und 5 km Entfernungen, der hier nicht aufgeführte Rest besitzt dann die 3 km Entfernung:

1 km Tabelle

Karpador, Garados, Zubat, Golbat, Pikachu, Raichu, Taubsi, Tauboga, Taubos, Raupy, Safcon, Smettbo, Hornliu, Kokuna, Bibor, Rattfratz, Rattikarl, Habitak, Ibitak, Piepi, Pixi, Pummeluff, Knuddeluff, Kleinstein, Georok und Geowaz.

5 km Tabelle

Onix, Kicklee, Nockchan, Chaneira, Pantimos, Sichlor, Aerodactyl, Kabuto, Kabutops, Relaxo, Dratini, Dragonir, Dragoran, Amonitas, Amoroso, Evoli, Aquana, Blitza, Flamara, Lapras, Rossana, Elektek, Magmar und Pinsir.

Was recht witziges liefert die Wahl von Pikachu als Kumpel. Alle Pokémon stehen ganz normal im korrekten Größenverhältnis neben dem Trainer-Avatar. Pikachu hingegen, setzt sich wie im Film, auf die Schulter des Trainers. Dazu müsst ihr jedoch mit Pikachu etwa 10 km umherlaufen, bevor er es sich auf der Schulter des Avatars bequem macht.

Pokémon GO v0.35.0 (Stand: 10. September 2016) bringt folgende neue Features:

  • Buddy-Pokémon implementiert: Trainer können jetzt eines ihrer Pokémon zu ihrem Buddy machen
  • Die Auswahl kleinerer Pokemon auf dem Bildschirm wurde erleichtert
  • Das Problem, das Eier manchmal schlüpfen, ohne, dass die Animation angezeigt wird, wurde behoben.
  • Verbesserte Leistungsstabilität: Wenn ein Gerät zwischen Netzwerken wechselt, lässt dies die App nicht mehr hängen bleiben oder die Aktualisierung stoppen
  • Pokémon GO Plus unterstützt

Kommentar hinterlassen

Antworten